Familiengottesdienst zur LEGO-City QLB

Psalm 127, 1-3       

Wenn der HERR nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.

LEGO-City ist nicht dazu da, um Rekorde zu brechen, Eindruck zu machen oder um Rundfunk und Fernsehen anzulocken.

Wenn der HERR nicht die Stadt behütet, so wacht der Wächter umsonst.

LEGO-City Quedlinburg ist auch nicht dazu da

im Glaskasten bewundert zu werden, abgeschottet und vor Zugriffen geschützt.

Respekt und Schutz für die Stadt kommen nicht durch Security oder Strafandrohung.

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen;

Es wäre umsonst gewesen, dass wir sehr zeitig aufgestanden sind. Es wäre umsonst

gewesen, dass wir stundenlang gebaut und teilweise bis Mitternacht gewerkelt haben. Es

wäre auch umsonst gewesen, dass wir uns gegenseitig nach Enttäuschung und

Missgeschicken wieder aufgerappelt und weiter gebaut haben. Auch die Arbeit des

Projektteams und der Einsatz der Betreuer wäre umsonst gewesen…

…denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.

...alle Mühe wäre umsonst, wenn wir nur auf unsere Leistung schauen würden. Das Geleistete ist toll und kann sich sehen lassen! Aber vor allem auch das, was wir nicht sehen, was uns Gott wie im Schlaf geschenkt hat: Freude, Freundschaft, Geschick beim Bauen, Phantasie für unsere Vorstellungen, Geduld beim Begleiten, Liebe für´s Detail, Bewahrung der Kinder, Brücken zu unseren Mitmenschen, materiellen Reichtum, Verbundenheit unter den Generationen, sozialen Schichten und Lebenssituationen.

Siehe, Kinder sind eine Gabe des HERRN,

Was wäre Lego-City Quedlinburg ohne die Kinder, die sie gebaut haben? Es war eine Freude sie zu begleiten und in ihre strahlenden Augen zu schauen, wenn ein Haus fertig wurde! Kinder sind für Erwachsene eine große Herausforderung - aber vielmehr auch ein großes Glück! Gottes schöpferischer Geist lebt auch in den Kleinen. Sie haben die Stadt mit Einsatz und Geduld gebaut und ihr Gestalt und Ausdruck gegeben. Deshalb soll sie auch eine lebendige Stadt sein und durch das Spiel Kleine und Große verbinden. Gemeinsam sollen wir froh werden und uns dazu ermutigen lassen auch in unserer Heimatstadt mit Phantasie, Einsatz, Mut und Freude zu leben.