ACK-Harz Dorf "Gott im Alltag gefunden"

auf dem Evangelischen Kirchentag Anhalt in Ballenstedt

Beitrag von Thorsten Keßler (Internationaler Audiodienst) für Radio SAW (Kirchenredaktion "Um Himmels Willen")
SAW_12-06-12_Leben ist wie ein Auto - Kr
MP3 Audio Datei 1.9 MB

Der ACK-Harz präsentierte am 10.06.2012 auf dem Evangelischen Kirchentag der Landeskirche Anhalt in Ballenstedt ein eigenes Kirchendorf. Ziel war nicht die Eigenwerbung einzelner Kirchen, sondern die Vermittlung der gemeinsamen Botschaft: "Christus in der Mitte des Lebens". Mit der praxisbezogenen Ausrichtung des Themas sollte der Tatsache entsprochen werden, dass sich Kirche in Sachsen-Anhalt einer größtenteils atheistischen Lebenswelt gegenüber-gestellt sieht. Deshalb gestalteten fünf Kirchen, darunter die Harzer Adventgemeinde Quedlinburg, verschiedene Stände zum Thema "Dorf".  Unterschiedliche dörfliche Einrichtungen (Kindergarten, Tante Emma Laden, Gärtnerei, Autowerkstatt) dienten als Metapher und sollten verdeutlichen, dass Gott und der christliche Glaube im Alltag verankert sind und auf das Lebensglück des Menschen abzielen.

Die Harzer Adventgemeinde präsentierte eine Autowerkstatt in deren Mittelpunkt eine lebensgroße Autoattrappe für Gesprächsstoff sorgte. Einzelne Bauteile des Autos wurden zu Symbolen für christliche Werte und Einstellungen (Bremse-Gelassenheit, Fahrersitz-Verantwortung, Blinker-Umkehr, VW Zeichen-Identität usw.). Die Besucher hatten auch die Gelegenheit im Auto Platz zu nehmen, oder eigene Gedanken auf die Motorhaube zu schreiben.