ACK-Harz zu Gast

 

Am 19.01.2012 trafen sich die Mitglieder des Christlichen Arbeitskreises Harz (ACK-Harz) zu ihrem ersten Arbeitstreffen im neuen Jahr. Nach einer geistlichen Einstimmung durch den gastgebenden Pastor J.Fabich und einem Abendimbiss, leitete der Vorsitzende Kreisoberpfarrer J.Dittrich zum Hauptthema "Ökumenisches Kirchendorf "zum "Kirchentag Anhalt" über. Dieser Kirchentag ist an den 800. Geburtstages der Region "Anhalt" angelehnt und findet vom 08.-10.06. 2012 in Ballenstedt statt

(http://www.landeskirche-anhalts.de/projekte/anhaltischer-kirchentag).

Das geplante ökumenische Kirchendorf soll zum Jesuswort: "Ich bin die Tür" gestaltet werden. An sieben verschiedenen Ständen, die kreisförmig angeordnet sind und in ihrer Mitte durch das Kreuz verbunden sind, gestalten die Mitgliedskirchen jeweils selbständig ein kreatives Standangebot zum Leitwort. Das Kirchendorf ist am 10.06.2012 von 10:30-15:00 Uhr zu sehen. Es wird im Innenhof des Ballenstedter Schlosses aufgebaut werden.

Die ACK-Harz hat sich im Jahre 2007 gegründet und besteht aus zwölf verschiedenen christlichen Kirchen, Freikirchen und Gemeinschaften. Zu den Aufgaben der ACK-Harz gehören laut Verfassung: Gegenseitige Information, Beratung und Zusammenarbeit im gemeinsamen missionarischen Zeugnis, Dienst und Gebet; Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen den Kirchgemeinden auf lokaler Ebene; Förderung ökumenischer Gottesdienste und Projekte mit Zeugnischarakter; Wahrnehmung gemeinsamer Aufgaben nach außen und in der Öffentlichkeit. Die Harzer Adventgemeinde ist Gründungsmitglied der ACK-Harz.