Konvent Sabbat in Friedensau

10:00 - 18:00 Uhr, Arena und Gelände des Zeltplatzes

Am 08.Juni lud der Konvent Sachsen Anhalt Nord zu seinem jährlichen Konvent Sabbat nach Friedensau (bei Burg/Magdeburg) ein. Ca. dreihundert Besucher erlebten einen anregenden, nachdenklichen und zugleich aktionsreichen Tag.

Gottesdienst und Nachmittagsprogramm standen unter dem Eindruck der Flutkatastrophe. Neben Fürbitte und Erfahrungen aus den Konventgemeinden, berichtete Simon Krautschick (Sekretär der Berlin-Mitteldeutschen Vereinigung) über betroffene Orte und Personen, sowie über aktuelle Hilfsmaßnahmen in der Freikirche Mitteldeutschlands. Am Nachmittag wurde für die Opfer der Flutkatastrophe gesammelt (Ergebnis: 1.815,00 €). Der Betrag wurde dem eigens dafür eingerichteten ADRA-Konto überwiesen. Gastreferent Lothar Scheel informierte als Leiter der Bundesstelle des Sozialwerkes der Freikirche (AWW Deutschland) über die praktischen Konsequenzen christlichen Glaubens. Die Predigt behandelte die Verwurzelung des diakonischen Anliegens seit der Urgmeinde. Im zweiten Thema wurden ehrenamtliche und professionelle Einrichtungen des AWW vorgestellt und alle Gemeinden zur kreativen Mitarbeit eingeladen. Der Konventtag lebte von vielfältiger Beteiligung und Unterstützung - Besonders zu erwähnen sind das eindrucksvolle Potluckbuffett, die vielen Kinderangebote auch am Nachmittag, die gute Logistik unter Leitung von Pastor Gerald Hummel, und der bunte Gottesdienst unter Leitung von Chaplain Dittmar Dost. Auch die Harzer Adventgemeinde Quedlinburg beiteiligte sich am Programm. Sie war für das Bibelgespräch zuständig und gestaltete Anspiel, Podiumsgespräch und Dialog mit der Gemeinde zum Thema "Prioritäten richtig setzen". Am Ende bleibt ein dankbarer Rückblick auf einen gesegneten Tag - mit tollem Wetter, einem wunderbaren Gelände, vielfältigem Gottesdienst, nachdenklichen Anliegen, bewegenden Erfahrungen und guter Gemeinschaft zwischen Jung und Alt.