23.-24.03.2013 Teenieausflug Point Alpha

Unser Teenieausflug hatte das Grenzmuseum Point Alpha (Geisa) und den einmaligen "Weg der Hoffnung", einen beeindruckenden Kreuzweg aus 4 m hohen Metallskulpturen von Dr.U.Barnickel zum Ziel. Das Beeindruckende ist sowohl die geniale künstlerische Umsetzung, die gezielte Anordnung der Skulpturen auf dem ehemaligen Todesstreifen der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze (siehe Bilder unten) und der thematische Bezug zum DDR-Unrechtssystem, das exemplarisch auch für aktuelle Unter-drückungssysteme steht, die es zu überwinden gilt.

 

„Ein Weg der Hoffnung auf dem Todesstreifen der ehemaligen innerdeutschen Grenze, was für ein Widerspruch! Doch bei näherem Hinsehen erschließt sich, welchen tieferen Sinn der scheinbare Kontrast ergibt und warum für die Point Alpha Stiftung…der Standort am Todesstreifen so entscheidend ist… Point Alpha steht für die Erinnerung an die deutsche Teilung… Point Alpha (ist) andererseits auch ein Beleg dafür, dass sich der Einsatz für Menschenrechte lohnt, dass sich Freiheit letztlich nicht unterdrücken lässt – ein Symbol der Hoffnung also… Doch nicht nur an die großen Freiheitsbewegungen soll erinnert werden, sondern auch an die stillen Helden des friedlichen Widerstandes, an die kleinen Gesten des stummen Protestes. Nicht zuletzt steht der „Weg der Hoffnung“ auch für die wichtige Rolle der Kirchen in der Vorgeschichte der friedlichen Revolution.

Die Idee des Skulpturenprojektes in Anlehnung an den christlichen Kreuzweg überzeugte, weil die Analogie stimmt: Erzählt wird die Geschichte von Menschen, die für ihren Glauben, für ihre Überzeugung auch auf die Gefahr hin einstehen, dafür sterben zu müssen. Es ist die Geschichte von Zivilcourage, Haltung und Mut, von Leid, Opfer und Verfolgung – eine Geschichte, deren Ende ein neuer Anfang voller Hoffnung ist.“ (Dr. Wolfgang Hamberger, Vorsitzender des Stiftungsrates von Point Alpha, zetiert bei Peter Hannappel. Weg der Hoffnung, Parzellers, 2012, S. 8f)

 

Mehr Informationen zum Grenzmuseum Point Alpha:

www.pointalpha.com

 

Weitere Informationen zum "Weg der Hoffnung":

http://www.ulrich-barnickel.de/point_alpha_sculpturen.html

Bilder vom "Weg der Hoffnung" (Fotos R.Graue, J.Fabich)

Bilder vom Grenzmuseum "Point Alpha" (Fotos R.Graue, J.Fabich)